Breitbanderschließung in der Gemeinde Finning

Die Gemeinde Finning möchte im Rahmen des neuen bayerischen Breitbandförderverfahrens den Breitbandausbau in der Gemeinde erneut verbessern.

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzten (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (NGA-Netzen - Netze der nächsten Generation) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Bayerischen Breitbandzentrum

Förderschritt 8
Der Fördersteckbrief zum Breitbandausbauprojekt ist unter Folgendem LINK einzusehen:  FÖRDERSTECKBRIEF

Förderschritt 7
Stellungnahme zum Kooperationsvertrag
Der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau der Gemeinde Finning entspricht in den relevanten Vertragsgrundlagen dem abgestimmten Mustervertrag bzw. wurde zur Stellungnahme der Bundesnetzagentur vorgelegt (vgl. Nr. 5.8 BbR). Mit beil. Schreiben bestätigt die Kommune die Freigabe des Kooperationsvertrages im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).

Förderschritt 6
Ein weiterer Schrittauf dem Weg zum Schnelleren Internet in der Gemeinde Finning ist getan! Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde des Bay. Staatsministeriums der Finanzen überreichten Minister Dr. Markus Söder und Finanzstaatssekretär Albert Füracker am 13.3.2017 den Zuwendungsbescheid zum Breitbandausbau an Herrn Bürgermeister Siegfried Weißenbach.

Förderschritt 5
Das Ergebnis des Auswahlverfahrens die Bekanntmachung der Gemeinde Finning bezüglich der vorgesehenen Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) liegt vor.

Förderschritt 4
Bekanntmachung des Auswahlverfahrens.

Förderschritt 3
Die Gemeinde Finning hat vom 24.02.2015 bis 25.03.2015 ein Markterkundungsverfahren mit dem folgenden Ergebnis der Markterkundung durchgeführt.

Förderschritt 2
Im nächsten Schritt des Verfahrens, in der Markterkundung einer Anfrage, soll festgestellt werden, ob ein Netzbetreiber in absehbarer Zeit einen eigenwirtschaftlichen Ausbau durchführen wird.

Förderschritt 1
Die Gemeinde Finning hat sich an der Aktualisierung der Machbarkeitsstudie des Landkreises Landsberg am Lech beteiligt. In dieser Bestandsaufnahme wurde die IST-Versorgung ermittelt und festgelegt, wo ein Ausbaubedarf bestehen könnte.

drucken nach oben